Logo stampa
Vai al sito del Comune di Novamilanese
http://www.lageredeportazione.org/
 
  •  


Was ist Erinnerungen Revue passieren lassen

foto copertina


Die Initiative Erinnerungen Revue passieren lassen besteht in
einer Sammlung von Videokassetten, die sich auf drei spezifische Themen
des Zweiten Weltkriegs beziehen: Widerstand, Deportation und Befreiung.
Die Gemeinde Bozen und die Gemeinde Nova Milanese fordern
alle ÷ffentlichen und privaten Teilnehmer dazu auf, ihnen eine Kopie der
Aufzeichnungen zukommen zu lassen.
Die Initiative hat dieses Jahr ihre dritte Auflage erreicht; sie wird
europaweit veranstaltet und findet alle zwei Jahre statt. Bis heute wurden
170 Videokassetten eingesammelt; viele davon schildern kaum bekannte
Episoden aus der Geschichte des jeweiligen Landstriches.
Das wichtigste Ziel von Erinnerungen Revue passieren lassen
ist die stńndige Bereicherung des Audiovisuellen Archivs der Erinnerung
mit Sitz im Stadtarchiv von Bozen und in der Biblioteca Civica Popolare der
Gemeinde Nova Milanese.
Die eingelangten Videokassetten liegen zur kostenlosen Einsicht
an beiden Sitzen auf.
Der Katalog, den wir hier prńsentieren, ist in drei Abschnitte
unterteilt und beschreibt die 170 Videokassetten, die zwischen 1997 und
2001 abgegeben wurden.
Im ersten Teil (1: Videos), dem umfangreichsten, der in die drei
Sachgebiete Widerstand, Deportation und Befreiung unterteilt wurde, wird
der Inhalt jeder Videokassette kurz beschrieben.
Der zweite Teil (2: Stichworte) besteht aus dem Verzeichnis der
Stichworte, das die Suche nach Themen der einzelnen Videokassetten
erleichtert.
Im dritten Teil (3: Teilnehmer) sind die Teilnehmer der drei
Auflagen von Erinnerungen Revue passieren lassen aufgelistet.